Bildung

Ein leistungsfähiges Bildungssystem ist Voraussetzung für wirtschaftlichen Erfolg. Nur mit gut ausgebildeten Schul- und Hochschulabgängern und qualifizierten Absolventen einer dualen oder schulischen Berufsausbildung können die Unternehmen ihren Fachkräftebedarf langfristig sichern.

    2020 müssen die Abbruchquoten in unserem Bildungssystem halbiert sein: bei Schulabgängern ohne Abschluss ebenso wie bei Abbrechern in der Dualen Ausbildung und an Hochschulen.

    Im Einzelnen erfordert das

    • Mehr Bildungsqualität, mehr Bildungsbeteiligung, mehr Partizipationsgerechtigkeit.
    • Bildung muss in allen Phasen digitale Kompetenz vermitteln.
    • Verstärkte Investitionen in Infrastruktur und Personalentwicklung, vom Kindergarten über Schulen und Berufsschulen bis zu den Hochschulen.
    • Initiativen, die auf allen Ebenen ansetzen: Stärkung der Dualen Ausbildung, Förderung von Schwachen wie von Starken und Unterstützung des lebenslangen Lernens in allen Bereichen.
    • Eine talent- und arbeitsmarktorientierte Berufsorientierung.